Welttag des Buches 2017

Lesen ist ein Wunder.

 

Es gibt wahrscheinlich mehr Welttage als es Jahrestage gibt und sind wir uns hoffentlich auch einig, dass es einige gibt, die für jeden wichtig sein sollten Weiterlesen

Advertisements

Nach langer Abwesenheit…

2016 war verrückt. Und das ist ein Wort, dass ich nicht einfach so auf die Tastatur haue, ohne es auch so zu meinen. Auf den ersten Blick gab es nichts besonderes, aber als ich mich gesetzt habe, um endlich mal wieder einen Blogpost zu verfassen, mit dem sich alles ändern sollte, ja, diesmal wirklich, sind mir Gedanken an das zurückliegende Jahr gekommen. Nicht an die ganzen weltpolitischen Angelegenheiten, die einem das Gefühl geben, jetzt verliert der Großteil der Menschheit auch noch sein Resthirn, sondern mein eigenes 2016. Und ich habe beschlossen, es unter „Ganz gelungen“ zu verbuchen.

Einfach, weil es schon schlechtere Jahre gab. Weiterlesen

Paris mon amour

Schon wieder gut zwei Monate her, die Reise in die Stadt der Lichter und immer noch bin ich überglücklich, meinem Bauchgefühl gefolgt zu sein, mir die liebe Nati gegriffen zu haben und in wenigen Tagen alles dingfest gemacht zu haben. Diesmal war es eine recht spontane Entscheidung, Paris meinen inzwischen dritten Besuch abzustatten und es war mein bisher längster Aufenthalt: Mittwochsabends sind wir mit dem TGV am Gare de l’Est angekommen und Sonntagnachmittag von dort auch wieder abgereist. Drei ganze Tage also, um Sightseeing ohne Ende zu betreiben und wir haben uns alle Mühe damit gegeben, unsere Beine haben sich von Abend zu Abend mehr nach Hackfleisch angefühlt. Weiterlesen

Super Neuigkeiten!

Himmel, schon wieder so viel Zeit vergangen, seit dem letzten Post, die Wochen rennen mir wirklich davon, eine Arbeit jagt die nächste, aber nur noch wenige Wochen und endlich heißt es wieder ein bisschen verschnaufen und für Palabera kann ich dann hoffentlich mehr Zeit erübrigen!

Heute melde ich mich aber mit einer Nachricht, über die ich mich immer noch scheckig freuen könnte:

Weiterlesen